Bereits vor einigen Tagen hatte ich es schonmal bemerkt und mich leicht darüber gewundert. Nachdem ich dann ein paarmal in Facebook herumgeklickt hatte, war es wieder weg. Gemeint ist damit ein Feld am rechten Rand der Facebook-Website, auf der man ganz offen gefragt wird, ob man die Person in dem dargestellten Bild kennt und ob man deren Namen benennen kann. Anfangs hatte ich das kaum beachtet, doch irgendwann wunderte ich mich, dass es sich ja um meine eigenen Bilder handelte.

Ist ja grundsätzlich nichts Verwerfliches, dennoch finde ich es aus zweierlei Hinsicht interessant:

1. Finde ich es durchaus dreist, dass Facebook sich anmasst, meine Bilder zu durchforsten und damit “Dinge” zu tun.

2. Finde ich es allerdings auch recht spannend, dass Facebook offenbar Mechanismen hat, um alle Bilder aller Benutzer zu durchwühlen und dort nach dem Prinzip der strukturellen Mustererkennung Gesichter zu erkennen.

Besonders lustig ist bei dem oben gezeigten Beispiel, dass es sich um die Wachsfigur von Daniel Craig in der Rolle des James Bond handelt, welches ich im Sommer 2009 bei Madame Tussauds in London aufgenommen hatte :-)

Ich frage mich, ob sich eigentlich jemand daran stört, wie tief und in welcher Weise Facebook nicht nur in den persönlichen Daten, sondern auch in den Bildern herumwühlt.

Hat’s gefallen?

Wenn der Artikel gefallen hat oder hilfreich war, bitte folgende Funktionen benutzen:



Vielleicht gefällt dir auch:

Google-Suche in neuem Fenster
Benutzerdefinierte Suche