Das neue iPhone 4 (auch iPhone HD genannt) ist seit heute in Deutschland offiziell auf dem Markt und ausschließlich über die Telekom zu beziehen.

Kurzentschlossen bin ich heute in der Mittagspause zum T-Punkt gegenüber vom Büro und habe spontan das letzte Gerät bekommen, welches zwar vorbestellt war, allerdings nicht abgeholt wurde. Sehr nett :)

Meine ersten Erfahrungen sind großartig. Das neue iPhone ist sagenhaft schnell, was wohl auch dem ebenfalls im iPad verbauten A4 Prozessor zu verdanken ist.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist für mich die Tastatur. Sie ist zwar fast identisch mit der des iPhone 3G, allerdings sind die Tasten (gefühlt) kleiner. Durch Messungen nachweisen konnte ich dies nicht, allerdings verschreibe ich mich deutlich häufiger als mit dem iPhone 3G. Eventuell ist dies nur ein Gewohnheitsproblem auf Grund der neuen, nicht mehr runden Bauform.

Das Display ist brilliant scharf und hell, die Kamera macht erstklassige Fotos, auch die Frontkamera ist sehr gut. FaceTime konnte ich in Ermangelung von Gesprächspartnern mit einem passenden Gegenstück noch nicht ausprobieren.

Multitasking zwischen den Apps funktioniert sehr flüssig und macht Spaß.

Das neue iPhone 4:

Das alte iPhone 3G:

Ein Screenshot des Homescreens, auf dem die Brillianz zu erkennen ist:

Die Folder beim Zusammenlegen mehrer Apps legt das iPhone 4 automatisch an und tut dies mit verblüffender Intelligenz. Ich musste keinen der Ordner extra benennen, sie wurden alle automatisch vom iPhone mit dem zu den Apps passenden Namen versehen.

Fazit: das neue iPhone 4 macht noch mehr Spass als die bisherigen Modelle.

Hat’s gefallen?

Wenn der Artikel gefallen hat oder hilfreich war, bitte folgende Funktionen benutzen:



Vielleicht gefällt dir auch:

Google-Suche in neuem Fenster
Benutzerdefinierte Suche